Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:infra-convert:user:functions:filter_workflow
Schritt Aktion Ergebnis
1 Filter definieren 1) Öffnen Sie das Zeichnungsblatt, für welches Sie einen Filter definieren möchten. 1) Das Zeichnungsfenster ist geöffnet.
2)  Öffnen Sie das Funktionsfenster Merkmalübersicht und klicken Sie in der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche Merkmalfilter bearbeiten ().
2) Das Dialogfenster „Merkmalfilter bearbeiten“ öffnet sich:
3) Legen Sie das gewünschte Filterkriterium fest. Sie können einen Wert für den Typ, die Klasse, die Kategorie oder die Kennzeichnung auswählen. Alle Merkmale, die diese Eigenschaft nicht erfüllen, werden herausgefiltert. 3) Das Filterkriterium ist ausgewählt, zum Beispiel die Klasse „Länge“:
4) Wählen Sie die Darstellungsmethode in der Merkmalliste, siehe Anpassung. Übernehmen Sie die Eingaben mit OK. 4) Der Filter ist aktiv.

Darstellung in der Merkmalübersicht:
Die herausgefilterten Merkmale werden in der Merkmalliste gesperrt oder, je nach Einstellung, ausgeblendet:

Darstellung im Zeichnungsfenster:
Die Stempel herausgefilterter Merkmale werden im Zeichnungsfenster ausgeblendet. Ein Dialogfenster unten rechts zeigt das gesetzte Filterkriterium an:
2 [Optional]
Filter ein-/ausschalten
Ausschalten Klicken Sie auf die Schaltfläche Merkmale filtern () oder das X in der Filteranzeige im Zeichnungsfenster. Der Filter ist deaktiviert ().
Einschalten Klicken Sie auf die Schaltfläche Merkmale filtern (). Der Filter ist mit den zuvor definierten Eigenschaften wieder aktiviert ().
3 Mit gesetztem Filter exportieren 1) Starten Sie den Export für einen Prüflan, eine gestempelte Zeichnung oder die Stempelansichten. 1) Es öffnet sich ein Exportdialog.
2) In der Einstellungsgruppe Filter auf Export anwenden können Sie festlegen, welche der zuvor definierten Filter auf den Export angewendet werden sollen:

Anschließend führen Sie den Export, wie beschrieben, zu Ende.
de/infra-convert/user/functions/filter_workflow.txt · Zuletzt geändert: 2020/07/14 15:43 von me