Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:infra-convert:user:functions:refsysindiv
Benutzerhandbuch infra CONVERT 2018 > Funktionen > Merkmale

Individuelles Bezugssystem


infra CONVERT 2018 bietet die Möglichkeit, Merkmalen Angaben aus Bezugssystemen zuzuweisen, welche nicht durch DIN EN ISO 1101 („Tolerierung von Form, Richtung, Ort und Lauf“) geregelt sind. Ein solches Bezugssystem zeigt das nachfolgende Beispiel.

Die wesentlichen Geometrieelemente (Flächen, Ebenen, Achsen) sind mit Bezugskennzeichen benannt („Z1“, „Z2“, „Y1“ etc.). Dadurch können die Bezugsgeometrien im Prüfprozess sicherer erkannt werden. Das Stufenmaß „75“ ist der Abstand zwischen der Stirnfläche „Z1“ und Absatz „Z3“. Im Prüfplan wird das Merkmal ausgewiesen als „Länge Z1-Z3“.

Unter Anpassung ist beschrieben, wie Sie sicherstellen, dass die Bezugskennzeichen aus einer Zeichnungsdatei gelesen werden.

Inhalt

 • Arbeitsablauf
 • Anpassung


Arbeitsablauf

Schritt Aktion Ergebnis
1 Merkmal auswählen Das betreffende Merkmal auswählen. Das Merkmal ist ausgewählt. Im Fenster „Merkmaleigenschaften“ werden die Eigenschaften des Merkmals angezeigt.
2 Bezüge zuweisen Sie haben zwei Möglichkeiten, um Bezüge zuzuweisen:
a) Bezugskennzeichen aus Liste wählen
b) Bezugskennzeichen manuell angeben
2a Bezugskennzeichen aus Liste wählen 1) Neben dem Feld „B-System“ auf die Schaltfläche klicken. 1) Es öffnet sich das Dialogfenster „B-System“, in welchem alle auf dem Zeichnungsblatt gefundenen Bezugskennzeichen aufgelistet werden:
2) Wählen Sie die betreffenden Bezugskennzeichen in der richtigen Reihenfolge durch einfache Linksklicks aus:


Eine Vorschau des Ergebnisses wird unterhalb der Liste angezeigt. Klicken Sie anschließend auf OK

Anmerkung Es können auch nur ein Bezugskennzeichen oder mehr als zwei Kennzeichen ausgewählt werden.
2) Die Bezüge werden im Feld „B-System“ und im Titel angezeigt:
2b Bezugskennzeichen manuell angeben Geben Sie die Bezugskennzeichen inklusive Trennzeichen mit der Tastatur in das Feld „B-System“ ein. Sie können in dem Feld wie mit einem Textfeld arbeiten.

Anmerkung Die in Schritt 2a beschriebene Liste ist eine Auswahlhilfe. Sie können eine mit der Liste getroffene Auswahl auch nachträglich überschreiben oder ergänzen.
Die Bezüge werden im Feld „B-System“ und im Titel angezeigt:
3 Änderungen speichern Speichern Sie die Änderungen.


Anpassung

Sicherstellen, dass Bezugskennzeichen erkannt werden

In der Zeichnungsdatei muss ein Bezugskennzeichen als Symbol mit einem speziellen Namen angelegt sein, um von infra CONVERT 2018 erkannt zu werden. Standardmäßig werden Symbole, die die Zeichenkette „refsys_indiv“ an beliebiger Stelle im Namen tragen, direkt als Bezugskennzeichen erkannt. Im CAD-System „PTC Creo“ wird ein solches Symbol als „Angepasstes Symbol“ bezeichnet.

Unter der Voraussetzung, dass eine Zeichenkette so speziell ist, dass sie von anderen Anwendern nicht verwendet wird, können wir sie gerne in die Erkennung einbinden.


Zurückblättern
Funktionen > Merkmale > Stempelansicht zuweisen

Weiterblättern
Funktionen > Export > Prüfplan exportieren

de/infra-convert/user/functions/refsysindiv.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/02 17:11 von me