Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:infra-convert:user:config:features
Benutzerhandbuch infra CONVERT > Einstellungen > Einstellungen

Merkmale

Aufruf

Das Menü kann wie folgt aufgerufen werden:

Menüleiste

Klicken Sie auf Bearbeiten und im sich öffnenden Dropdownmenü auf Einstellungen. Es öffnet sich das Menüfenster »Einstellungen«. Wählen Sie in der Liste am linken Fensterrand den Tab Merkmale aus.


Gruppe »Allgemein«

Anmerkung Name der Einstellungsgruppe bis Version 2.7.13: »Merkmaleinstellungen«

Option Funktion Voreinstellung
Merkmal kann mehrere Kennzeichnungen enthalten Legt fest, dass einem Merkmal mehrere Kennzeichnungen zugewiesen werden können.
Vor dem Löschen von Merkmalen fragen Legt fest, dass vor dem endgültigen Löschen eines Merkmals eine Sicherheitsabfrage bestätigt werden muss.

Anmerkung Verfügbar ab Programmversion 2.8.0.


Gruppe »Merkmaltitel formatieren«

Option Funktion Voreinstellung
Variable Merkmale Legt fest, wie der Merkmaltitel gebildet wird. Die Variablenbuchstaben werden in spitze Klammern gesetzt. Trennzeichen und Reihenfolge können beliebig gewählt werden. Variablen:
CL Merkmalsklasse (»class«)
CLSY Symbol bzw. Kennzeichen der Klasse (»class symbol«)
TXT Wert (»text«)
N Nennmaß (»nominal size«)
UT Obere Toleranz (»upper tolerance«)
LT Untere Toleranz (»lower tolerance«)
F Toleranzklasse bzw. Passung (»fit«)
REF Bezug* (»reference«)
M Oberes oder unteres Grenzmaß (»min./max.«)
C Kommentar (»comment«)
CON Modifikatoren (»condition«)

Anmerkung *  Verfügbar ab Programmversion 2.2.8.
{CL} {CLSY} {N} {M} {REF}

Bis Programmversion 2.2.6:
{CL} {CLSY} {N}
Attributive Merkmale Legt fest, wie der Merkmaltitel gebildet wird. Die Variablenbuchstaben werden in spitze Klammern gesetzt. Trennzeichen und Reihenfolge können beliebig gewählt werden. Variablen:
CL Merkmalsklasse (»class«)
CLSY Symbol bzw. Kennzeichen der Klasse (»class symbol«)
TXT Wert (»text«)
C Kommentar (»comment«)

Anmerkung *  Verfügbar ab Programmversion 2.2.8.
{CL} {TXT}


Gruppe »Zahlengenauigkeit«

Option Funktion Voreinstellung
Ergebnisse von Umrechnungen (Grad, Minuten, Sekunden nach Dezimal) und Berechnungen (Toleranzwerte als prozentualer Anteil vom Nennmaß) werden gerundet auf
… signifikante Stellen Anzahl der signifikanten Stellen, wenn die erste signifikante Stelle keine '1' ist.

Siehe auch Weiteres > Begriffe > Zahlengenauigkeit
3
… signifikante Stellen, wenn die erste maßgebliche Ziffer eine '1' ist. Anzahl der signifikanten Stellen, wenn die erste signifikante Stelle eine '1' ist.

Siehe auch Weiteres > Begriffe > Zahlengenauigkeit
4


Gruppe »Zahlenformat«

Anmerkung Verfügbar ab Programmversion 2.2.8.

Option Funktion Voreinstellung
Zahlenwerte mit mindestens … Beim Anlegen eines Merkmals (Einlesen oder Berechnen) werden die Zahlenwerte für das Nennmaß, die obere Toleranz und untere Toleranz mit einer Mindestanzahl n Nachkommastellen angelegt. Das heißt fehlende Stellen bis zur festgelegten Anzahl werden mit Nullen aufgefüllt, Beispiel: »1.5« ⇒ »1.500«. Über die Anzahl hinausgehende Nachkommastellen entfallen dadurch nicht, Beispiel: »0.3333« ⇒ »0.3333«.
… Nachkommastellen anlegen. 3


Gruppe »Attributive Merkmale«

Ab Programmversion 3.0.0 gilt:

Option Funktion Voreinstellung
Wortangaben (Texte) Legt fest, wann und ob Merkmale aus Wortangaben angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Nur bei der Einzelstempelung anlegen
Sonstige attributive Merkmale Legt fest, wann und ob sonstige attributive Merkmale angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Immer anlegen

Bis Programmversion 2.10.3 gilt:

Option Funktion Voreinstellung
Attributive Merkmale werden
immer angelegt Legt fest, dass attributive Merkmale beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass attributive Merkmale beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass attributive Merkmale nicht gestempelt werden können.


Gruppe »Variable Merkmale«

Anmerkung Verfügbar ab Programmversion 3.0.0.

Option Funktion Voreinstellung
Merkmale mit Nennmaß null Legt fest, wann und ob Merkmale mit Nennmaß null angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Nur bei der Einzelstempelung anlegen
Hilfsmaße Legt fest, wann und ob Merkmale aus Hilfsmaßen angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Nur bei der Einzelstempelung anlegen
Hilfsmaße: Toleranztabellen verwenden Legt fest, dass Hilfsmaße allgemein toleriert werden.
Theoretisch genaue Maße Legt fest, wann und ob Merkmale aus theoretisch genauen Maßen angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Nur bei der Einzelstempelung anlegen
Hilfsmaße: Toleranztabellen verwenden Legt fest, dass theoretisch genaue Maße allgemein toleriert werden.
Maße ohne Toleranzeintragung am Nennmaß Legt fest, wann und ob Merkmale aus Maßen ohne Toleranzeintragung am Nennmaß angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Immer anlegen
Sonstige variable Merkmale Legt fest, wann und ob sonstige variable Merkmale angelegt werden sollen:
• Nur bei der Einzelstempelung anlegen
• Immer anlegen
• Niemals anlegen
Immer anlegen


Gruppe »Wortangaben (Texte)«

Anmerkung Ab Programmversion 3.0.0 ist die Einstellung in Gruppe »Variable Merkmale« untergebracht.

Option Funktion Voreinstellung
Wortangaben werden
immer angelegt Legt fest, dass Wortangaben beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass Wortangaben beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass Wortangaben nicht gestempelt werden können.


Gruppe »Maße ohne Toleranzeintragung am Nennmaß«

Anmerkung Ab Programmversion 3.0.0 ist die Einstellung in Gruppe »Variable Merkmale« untergebracht.

Option Funktion Voreinstellung
Wortangaben werden
immer angelegt Legt fest, dass Wortangaben beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass Wortangaben beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass Wortangaben nicht gestempelt werden können.


Gruppe »Grenzmaße in einer Richtung (min., max.)«

Option Funktion Voreinstellung
Grenzmaß als Nennmaß anlegen Legt fest, dass der angegebene Wert als untoleriertes Nennmaß interpretiert wird. Obere und untere Toleranz erhalten Nullwerte.
Nennmaß mit unterer und oberer Toleranz anlegen Legt fest, dass der angegebene Wert als einseitig allgemein toleriertes Nennmaß interpretiert wird (bei Zusatz »min.«: obere Toleranz = Toleranzwert; bei Zusatz »max.«: untere Toleranz = Toleranzwert). Die jeweils andere Toleranz erhält den Wert Null.
Nennmaß und Grenzmaß als Toleranz anlegen Legt fest, dass der angegebene Wert sowohl als Nennmaß als auch als Höchstmaß (bei Zusatz »max.«: untere Toleranz = Wert) bzw. Mindestmaß (bei Zusatz »min.«: obere Toleranz = Wert) interpretiert werden.
Nur Grenzmaß anlegen Legt fest, dass ein oberes Grenzmaß (»max.«) als obere Toleranz und ein unteres Grenzmaß (»min.«) als untere Toleranz interpretiert werden. Das Nennmaß sowie die jeweils andere Toleranz erhalten den Wert Null.
Zusatzangabe »min./max.« ignorieren Legt fest, dass die Zusatzangabe »min.« oder »max.« ignoriert und der angegebene Wert als allgemein toleriertes Nennmaß interpretiert werden.
Nullwerte nicht ins Merkmal übernehmen Legt fest, dass die oben genannten Nullwerte nicht in die Felder „Nennmaß«, „Obere Toleranz« bzw. „Untere Toleranz« übernommen werden.

Mögliche Einstellungen anhand eines Beispiels, Standardeinstellung grau hinterlegt:


Gruppe »Merkmale mit Nennmaß null«

Anmerkung Ab Programmversion 3.0.0 ist die Einstellung in Gruppe »Variable Merkmale« untergebracht.

Option Funktion Voreinstellung
Merkmale mit Nennmaß null werden
immer angelegt Legt fest, dass Merkmale mit dem Nennmaß null (z. B. bei Steigenden Bemaßungen und Koordinatenbemaßungen) beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass Merkmale mit dem Nennmaß null (z. B. bei Steigenden Bemaßungen und Koordinatenbemaßungen) beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass Merkmale mit dem Nennmaß null (z. B. bei Steigenden Bemaßungen und Koordinatenbemaßungen) nicht gestempelt werden können.


Gruppe »Winkelmaße«

Option Funktion Voreinstellung
Winkelmaße anlegen als
variables Merkmal Legt fest, dass Winkelmaße automatisch als variables Merkmal angelegt werden.
attributives Merkmal Legt fest, dass Winkelmaße automatisch als attributives Merkmal angelegt werden.


Gruppe »Maße mit Angabe der Wiederholungen«

Option Funktion Voreinstellung
Aus Bemaßungen mit Angabe der Wiederholungen einzelne Merkmale erzeugen Legt fest, dass entsprechend der Anzahl der Wiederholungen Einzelmerkmale in der Merkmalliste angelegt werden.


Gruppe »Hilfsmaße«

Anmerkung Ab Programmversion 3.0.0 ist die Einstellung in Gruppe »Variable Merkmale« untergebracht.

Option Funktion Voreinstellung
Hilfsmaße werden
immer angelegt Legt fest, dass Hilfsmaße beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass Hilfsmaße beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass Hilfsmaße nicht gestempelt werden können.
Toleranzen verwenden Legt fest, dass Hilfsmaßen Toleranzangaben zugeordnet werden.


Gruppe »Theoretisch genaue Maße«

Anmerkung Ab Programmversion 3.0.0 ist die Einstellung in Gruppe »Variable Merkmale« untergebracht.

Option Funktion Voreinstellung
Theoretisch genaue Maße werden
immer angelegt Legt fest, dass theoretisch genaue Maße beim Stempeln immer angelegt werden.
beim Stempeln von Bereichen ignoriert Legt fest, dass theoretisch genaue Maße beim Stempeln von Bereichen ignoriert werden.
immer ignoriert Legt fest, dass theoretisch genaue Maße nicht gestempelt werden können.
Toleranzen verwenden Legt fest, dass theoretisch genaue Maße allgemein toleriert werden.


Gruppe »Form- und Lagetoleranzen«

Option Funktion Voreinstellung
Verarbeitung der Form- und Lagetoleranzen:
Nennmaß = Weite der Toleranzzone; Obere Tol. = 0; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass die Weite der Toleranzzone beim Stempeln als Nennmaß interpretiert wird.
Nennmaß = Weite der Toleranzzone; Obere Tol. = 0; Untere Tol. = (-1) x Weite der Toleranzzone Legt fest, dass die Weite der Toleranzzone beim Stempeln als Nennmaß und als unterer Toleranzwert mit negativem Nennmaß interpretiert wird.
Nennmaß = 0; Obere Tol. = Weite der Toleranzzone; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass die Weite der Toleranzzone beim Stempeln als oberer Toleranzwert interpretiert wird.
Nennmaß = Weite der Toleranzzone; Obere Tol. = Weite der Toleranzzone; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass die Weite der Toleranzzone beim Stempeln als Nennmaß und als oberer Toleranzwert interpretiert wird.
Nullwerte werden nicht ins Merkmal übernommen Legt fest, dass die oben genannten Nullwerte nicht in die Felder »Nennmaß«, »Obere Toleranz« bzw. »Untere Toleranz« übernommen werden.

Mögliche Einstellungen anhand eines Beispiels, Standardeinstellung grau hinterlegt:


Gruppe »Radien«

Option Funktion Voreinstellung
Radienmaß definieren als
Klasse „Radius“ Radienmaße automatisch die Merkmalsklasse „Radius“ zuordnen.
Klasse „Rundung“ Radienmaße automatisch die Merkmalsklasse „Rundung“ zuordnen.
Verwendete Allgemeintoleranzen
Tabelle für Rundungen und Fasen Für allgemein tolerierte Rundungs- und Fasenmaße die in den Prokjekteinstellungen für Rundungen und Fasen festgelegte Tabelle verwenden.
Tabelle für Längenmaße Für allgemein tolerierte Rundungs- und Fasenmaße die in den Prokjekteinstellungen für Längenmaße festgelegte Tabelle verwenden.


Gruppe »Fasen«

Option Funktion Voreinstellung
Fase anlegen als
variables Merkmal Legt fest, dass Fasen beim Stempeln als variables Merkmal angelegt werden.
attributives Merkmal Legt fest, dass Fasen beim Stempeln als attributives Merkmal angelegt werden.


Gruppe »Kanten mit unbestimmter Form«

Option Funktion Voreinstellung
Wert des Nennmaßes = 0 Legt fest, dass für das Nennmaß null eingetragen wird.


Gruppe »Oberflächenkenngrößen«

Option Funktion Voreinstellung
Nennmaß = Grenzwert; Obere Tol. = 0; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass der Grenzwert aus der Oberflächenangabe im Merkmal als Nennmaß gesetzt wird.
Nennmaß = Grenzwert; Obere Tol. = 0; Untere Tol. = (-1) x Grenzwert Legt fest, dass der Grenzwert aus der Oberflächenangabe im Merkmal als Nennmaß und untere Toleranzgrenze mit negativem Vorzeichen gesetzt wird.
Nennmaß = 0; Obere Tol. = Grenzwert; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass der Grenzwert aus der Oberflächenangabe im Merkmal als obere Toleranzgrenze gesetzt wird.
Nennmaß = Grenzwert; Obere Tol. = Grenzwert; Untere Tol. = 0 Legt fest, dass der Grenzwert aus der Oberflächenangabe im Merkmal als Nennmaß und obere Toleranzgrenze gesetzt wird.
Nullwerte werden nicht ins Merkmal übernommen Legt fest, dass die oben genannten Nullwerte nicht in die Felder »Nennmaß«, »Obere Toleranz« und »Untere Toleranz« übernommen werden.

Mögliche Einstellungen anhand eines Beispiels, Standardeinstellung grau hinterlegt:


Gruppe »Vereinfachte Angaben«

Option Funktion Voreinstellung
Vereinfachte Angaben Die Kennung (alpha- und/oder numerisch) einer →vereinfachten Angabe kann an dieser Stelle mit der ausführlichen Angabe in Textform verknüpft werden. Beim Stempeln werden solche in der Zeichnung erkannten Zeichenfolgen (»Schlüssel«) durch eine ausführliche Angabe (»Wert«) ersetzt und entsprechend ausgewertet. x = Rz  4
y = Rz  25
z = Rz  100
Entf. Die jeweilige Zeile mit Zuordnungen löschen durch Klick auf die Schaltfläche.
Hinzufügen Eine neue Zeile mit Zuordnungen hinzufügen durch Klick auf diese Schaltfläche.



Zurückblättern
Einstellungen > Einstellungen > Allgemein

Weiterblättern
Einstellungen > Einstellungen > Stempel

de/infra-convert/user/config/features.txt · Zuletzt geändert: 2023/01/30 16:08 von me